Banner Mountain Snowboard

Biestmilch FAQ


Warum habe ich noch nie etwas von Biestmilch gehört?

Biestmilch (auch Colostrum, Kolostrum, Erstmilch) gibt es schon, seit die Säugetiere existieren. Bereits im alten Ägypten wurde Biestmilch als Geschenk des Sonnengottes Ra an die Pharaonen und Hohenpriester betrachtet.

Bei den Inkas war Biestmilch die Speise der Sonnenkönige und im antiken Griechenland die bevorzugte Quelle zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Athleten.

Im amerikanischen Bürgerkrieg wurde Biestmilch zur Wundbehandlung eingesetzt. Auch unter dem Leibarzt von Goethe und Schiller, Dr. Christof W. Hufeland, kam die Erstmilch schon zum Einsatz.

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts existierten bereits zahlreiche Untersuchungen bezüglich der Funktionsvielfalt von Biestmilch, bis schließlich Mitte des 20. Jahrhunderts mit der Entdeckung der Antibiotika, wie z.B. des Penicillins, das Zeitalter der pharmazeutischen Industrie eingeläutet wurde.

Biestmilch geriet in Folge in den kommenden Jahrzehnten völlig in Vergessenheit. 

Erst vor wenigen Jahren wurde Biestmilch erneut in ausführlichen Humanstudien untersucht und wird mittlerweise als vollkommen natürliches Mittel wieder hoch geschätzt. Dabei ist Biestmilch in Deutschland als Lebensmittel der eigenen Art eingestuft.

Als einer der führenden Biestmilch Spezialisten im deutschsprachigen Europa beschäftigen wir uns bereits seit über 15 Jahren wissenschaftlich mit dem Naturstoff und zählen so zu den Pionieren auf diesem Gebiet.


Warum sollte ich Biestmilch von Kühen bevorzugen?

Wegen der sogenannten Placenta-Schranke werden die für das Kälbchen überlebenswichtigen Immunstoffe vor der Geburt noch nicht weiter gegeben. Diese Antikörper gelangen erst direkt nach der Geburt (ca. 72 Stunden lang) über die Erstmilch Gabe in den Organismus des Kälbchens.

Deshalb sind in Biestmilch der Kuh mehr als 4 x so viele Immunfaktoren enthalten wie im menschlichen Colostrum.

Aufgrund der ähnlichen Zusammensetzung, insbesondere der Immunstoffe und der Wachstumsfaktoren, kann Kuh Biestmilch vom Menschen besonders gut verwertet werden. Da viele Bestandteile nicht artspezifisch sind, zeigen sie auch beim Menschen eine hohe Effizienz.

Um dabei eine absolute Antibiotika- und Hormonfreiheit gewährleisten zu können, verarbeiten wir in unseren BIESTX® Produkten ausschließlich Biestmilch aus kontrollierten deutschen Rinderbeständen von zertifizierten Milchviehbetrieben.


Warum eigentlich nur die 1. und 2. Melkung?

Biestmilch wird bereits während der Schwangerschaft gebildet und in den Milchdrüsen gesammelt. In der 1. und 2. Melkung werden bereits über 80% der wichtigen Inhaltsstoffe ausgeschwemmt.

In den darauf folgenden Stunden und Tagen wird selbstverständlich auch weiterhin Biestmilch vom mütterlichen Organismus gebildet, aber nur in geringerem Maße. Nach 72 Stunden schließlich geht die Erstmilch in Milch über.

Darum verwenden wir für unsere BIESTX® Produkte nur Biestmilch der 1. und 2. Melkung innerhalb der ersten 12 Stunden.  


Erhalten die Kälbchen denn noch genügend Biestmilch?

Die erste Biestmilch, welche die Mutter produziert, erhält natürlich das Kälbchen. Es ist essentiell für die Gesundheit und das Überleben des Neugeborenen. Dies liegt selbstverständlich auch im primären Interesse eines jeden Bauern.

Da das Muttertier aber wesentlich mehr Biestmilch produziert (ca. 15-25 l), als das Kälbchen benötigt (ca. 5 l) können die Überschüsse (die in der Regel früher weggeschüttet wurden!) so auch für den Menschen verwertet werden.

Wichtig ist hierbei insbesondere eine professionelle Weiterverarbeitung des ersten Gemelks. Unsere BIESTX® Biestmilch Produkte werden deshalb mit den modernsten und schonendsten Verfahrentechniken der Welt produziert.


Wie kann Biestmilch mir nützen?

In Folge des Alterungsprozesses nach der Pubertät lässt die Produktion von Immun- und Wachstumsfaktoren unseres Körpers stetig nach. Biestmilch ist eine natürliche Quelle dieser Substanzen.

Denn Biestmilch von Kühen unterstützt und reguliert nicht nur die Immunfunktionen des Körpers bei Kälbchen, sondern optimiert auch deren Zellaufbau. Es kann so zu einer gesunden Vitalität und einem erhöhten Wohlbefinden auch beim Menschen beitragen.*

(*Leider ist es uns als Hersteller / Vertreiber untersagt, Heilaussagen bezüglich der Wirkungsweise von Biestmilch Produkten bei Menschen zu tätigen. Wir müssen an dieser Stelle auf inzwischen vielfach existierende medizinische Studien oder auf entsprechende Fachliteratur verweisen.)


Ist Biestmilch auch für Leistungssportler geeignet?

Selbstverständlich profitieren gerade Sportler von den Eigenschaften der Inhaltsstoffe von Biestmilch. Insbesondere Hochleistungssportler sind anfällig gegen ungünstige Reaktionen des Immunsystems, z.B. durch Übertraining.

Biestmilch kann die körpereigenen Abwehrkräfte positiv beeinflussen, ein gefürchtetes Trainingstief bleibt aus und die Regeneration wird oft sogar beschleunigt. Dies kann Dir zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil verhelfen.

Viele bekannte Leistungssportler vertrauen seit Jahren auf unsere hochwertigen Biestmilch Produkte.   


Besser flüssige Biestmilch oder Biestmilch Pulverprodukte?

Viele Menschen bevorzugen Biestmilch in einer möglichst naturbelassenen Form und entscheiden sich in Folge für die flüssige Variante.

Unser BIESTX® Fluid stammt ausschließlich aus kontrollierter Tierhaltung von zertifizierten deutschen Milchviehbetrieben und enthält keine Konservierungsstoffe. Aus diesem Grund sollte die Flasche nach dem Öffnen gekühlt und innerhalb von 14 Tagen verbraucht werden.

BIESTX® Fluid wird in einem äußerst schonenden Mikrofiltrationsverfahren steril und kalt aufbereitet. Es ist praktisch das Ursprungsprodukt und zeichnet sich insbesondere durch eine minimalistische Verarbeitung aus.

Die Biestmilch für unsere Kapselprodukte (BIESTX® Caps) wird ebenfalls aus kontrollierter Tierhaltung von zertifizierten deutschen Milchviehbetrieben gewonnen. Auch unser Biestmilch Pulver wird selbstverständlich mit den schonendsten Verfahrenstechniken (Gefriertrocknung) ohne Hitzeeinwirkung verarbeitet.

Ausgangsstoff ist dabei wiederum die flüssige Biestmilch. BIESTX® Caps zeichnen sich insbesondere durch eine einfache und praktische Handhabung und eine wesentlich längere Haltbarkeit aus. Rein vegetarische Cellulose Kapselhülle!

Und auch hier verwenden wir selbstverständlich keinerlei Konservierungsstoffe.


Warum wird Biestmilch überhaupt entfettet?

Die Lipide in Biestmilch sorgen für eine gute Auflösung und Verteilung, binden verschiedene Inhaltsstoffe und bieten eine gewisse Schutzfunktion für die Immunsubstanzen.

Auf der anderen Seite sind sie für den menschlichen Organismus oft schwer verdaulich und werden leicht ranzig. Dadurch schränken sie die Haltbarkeit von Biestmilch natürlich zusätzlich stark ein.

BIESTX® Biestmilch Produkte sind deshalb nicht vollständig fettreduziert (< 1,5%) und stellen so einen guten Kompromiss dar.


Und was ist mit BSE?

Es existiert bislang kein Beweis dafür, dass BSE durch die Milch oder die Biestmilch einer Kuh übertragen werden kann. Die EU-Kommission hat dies eindeutig ausgeschlossen.

Um aber absolut sicher zu gehen, verarbeiten wir bei unseren BIESTX® Produkten ausschließlich Biestmilch von entsprechend zertifizierten Bauern in Deutschland.


Wie sollte ich Biestmilch dosieren?

Die durchschnittliche Verzehrempfehlung für unsere BIESTX® Biestmilch Produkte liegt bei 1 Esslöffel (10 ml) bzw. 1 Kapsel (400 mg) pro ca. 25 kg Körpergewicht. 


Ist Biestmilch auch für Kinder geeignet?

Natürlich ist Biestmilch auch für Kleinkinder und Heranwachsende geeignet. Die Verzehrempfehlung richtet sich hierbei selbstverständlich nach dem Körpergewicht. So kann die Dosierung entsprechend etwas niedriger ausfallen.   


Ist Biestmilch eigentlich auch dauerhaft verträglich?

Es spricht nichts gegen einen dauerhaften Verzehr von unseren BIESTX® Biestmilch Produkten, da es sich definitionsgemäß um ein zugelassenes Lebensmittel in Deutschland handelt.   


Kann ich auch mit einer Laktose-Intoleranz Biestmilch einnehmen?

Unsere BIESTX® Biestmilch Produkte sind grundsätzlich laktosearm. Bei einer Laktoseintoleranz hat sich aber insbesondere unser BIESTX® Fluid bewährt, da dieses stärker laktosereduziert ist. Im Zweifelsfalle sollte man zunächst die Verträglichkeit mit kleinen Mengen testen.  

Du möchtest mehr erfahren?

Warum BIESTX®

10 glasklare Gründe, warum Du auf die Qualität von BIESTX® setzen solltest.

weiter

Medsportiv® GmbH

Unser Ziel heißt Optimum. Dabei gebrauchen wir Erfahrung und Herz.

weiter

BIESTX® Anwendung

Dr. med. Marco Prümmer empfiehlt Dir Biestmilch von BIESTX®.

weiter

In Deutschland Belieferung nur mit DHL-Paket

Lieferung innerhalb von 2-3 Tagen

Vorauskasse Lastschrift PayPal/Sofort-ÜW

Wir akzeptieren Kartenzahlung über PayPal

Kontaktiere uns auch postalisch oder per Mail

Deine direkte Hotline +49 2405 426 08 0